Fräsen in staubsensiblen Industriebetrieben

Mit den INBO-Verfahren "Nassfräsen" und "Ausbruch Hydrohammer"

 

Durch die Entwicklung der Verfahren "Nassfräsen" und "Ausbruch Hydrohammer" stehen Ihnen innovative Verfahren bereit, die ideal für den Einsatz in staubsensiblen Produktionsbereichen und Industriebetrieben sind.

Die Nachweisgrenzen der einheitlichen Messparameter (Asbest / alveolen- bzw. lungengängige Fraktionen / Dieselmotoremissionen (Einhaltung der TRGS 554 DME) / Kohlenstoff / Quarzstaub) werden durch unsere Verfahren unterschritten und sind beispielsweise sowohl auf das Abfräsen zementärer, polymerer Systeme, als auch auf das Abfräsen von Epoxy- und Polyurethanbeschichtungen anwendbar.

Dank unserer Verfahren können wir heute in nahezu allen Fällen in staubsensiblen Sanierungsbereichen sowohl auf eine expositionsbedingte Abschottung, als auch auf Begleit- und Erfolgskontollmessungen verzichten.

Erfahren Sie mehr – wir beraten Sie gerne!


Weitere Informationen zu unseren Verfahren..»